Zweigverein Stocksport



Am 03. April 1986 wurde der Stockschützenverein von Schöpf Franz und dem jetzigen Obmann Kapeller Josef sowie Muglach Josef, Lerchbaumer Heinz, Mader Josef, Hairer Hans, Riess Helmut, Perwög Gernot und Weidinger Andreas gegründet. Anfänglich trainierte man am Gemeindeplatz vor dem (alten) Feuerwehrhaus. Ab 15. November 1987 wurden zwei Bahnen beim Gasthof Stern (Zickeler) von den Wirtsleuten Kapeller Marion und Wilfried zur Verfügung gestellt. Von diesem Zeitpunkt an wurde im Sommer auf diesen trainiert. Im Winter wurde auf dem Parkplatz beim Schwimmbad auf Eis trainiert. Im Herbst 1992 wurden von der Gemeinde Haiming sieben neue Asphaltbahnen am jetzigen Platz errichtet. Als Vereinsheim wurde ein Baucontainer aufgestellt. 1998 wurde das neue Vereinsheim sowie zusätzliche drei Bahnen errichtet, sodass man jetzt über 10 Bahnen verfügt.

In den ersten Jahren war der Stocksportverein Haiming für viele nur ein Punktelieferant, was bei den Herren das Durchhaltevermögen sehr schwächte. Die Damen konnten dagegen mit zwei Mannschaften im Oberland gute Erfolge erzielen und sie waren es auch, die den Verein einige Jahre hochgehalten haben. Nachdem sich der Betriebssportverein(BSG) Tiwag auflöste und zum SSV Haiming wurde, konnten auch  bei den Herren gute Ergebnisse erzielt werden.

Am 28. Jänner 1989 fand zum ersten Mal das Vereinsturnier der Haiminger Vereine auf Eis statt. Es nahmen 15 Mannschaften daran teil. Erster Meister der Vereine wurden die Fußball-Altherren. Es folgten Ihnen die Bärengruppe, FFW Haiming, Schützen Haimingerberg, Krampusgruppe, Tennisverein, Stammtisch Zickeler, Affengruppe, Lanninger, und die Waldmänner. Nach solchen Vereinsturnieren, die inzwischen schon längst zur Tradition geworden sind, konnten immer wieder neue Mitglieder begrüßt werden, aber leider sind im Laufe der Jahre auch viele aus Krankheitsgründen weggefallen.  

 

1987 errang die Jugendmannschaft mit den Schützen Zumtobel Rene, Nagl Josef, Raffl Meinhard und Schiechtl Thomas bei der Tiroler Landesmeisterschaft U16 den ausgezeichneten 3. Rang.

1991 konnte sich Schiechtl Sabine erstmals den Tiroler Landesmeistertitel im Einzel in der Klasse U18 holen. Bei der darauf folgenden Österreichischen Staatsmeisterschaft belegte sie den ausgezeichneten 5. Rang. Auch Kapeller Anni qualifizierte sich sieben Mal für die Staatsmeisterschaften, wobei sie mit der Tiroler Auswahl einmal den dritten Rang erreichte.

 

Kontaktmöglichkeiten:

 

 

Obmann

Franz Koll

Tel. Nr. +43 650 9241158

 

E-Mail     

david.koll.1e9@hotmail.com